Erasmus

Du möchtest im Ausland studieren?

Reisen, neue Länder entdecken, Menschen aus aller Welt kennenlernen. Studienerfahrung im Ausland bereichert weit mehr als nur deinen Lebenslauf. 

Der Fachbereich Geschichte steht in Verbindung mit zahlreichen Partner-Unis in ganz Europa, die du mit dem ERASMUS+ Programm besuchen kannst. Die Dauer des Aufenthalts variiert je nach Zielland, ist aber meist ein bis zwei Semester. 

Deine Vorteile

Gesicherte gegenseitige Anrechnung von Zeugnissen

Förderung von Aufenthaltskosten

Möglichkeit auf einen speziellen Studienabschluss

Also, worauf wartest du noch?

Deine Ansprechpartner in dieser Sache sind das Büro für Internationale Beziehungen in Salzburg sowie Mag.a Dr.in Grazia Prontera am Fachbereich Geschichte.

Du hast Fragen zum Auslandsaufenthalt? Wir haben die Antworten.

Die Bewerbung erfolgt in drei Schritten:

  1. Interne Bewerbung an der Universität Salzburg. Kontaktiere dazu deine Ansprechpartnerin am Fachbereich Geschichte, Mag.a Dr.in Grazia Prontera. Sie nominiert dich für die Partneruniversität.
  2. Bewerbung an der Gast-Uni. Auch hier gibt es eigene Bewerbungsformulare. Die Unterlagen findest du auf der Website der jeweiligen Uni oder direkt über den/die Koordinator/in. Beachte dabei, dass jede Universität unterschiedliche Bewerbungsfristen haben kann.
  3. Bewerbung um den Erasmus-Status uns das Stipendium. Wurdest du an der Partneruni akzeptiert, ist der letzte Schritt die Bewerbung für das Stipendium, bzw. den Erasmus-Status. Dies geschieht über das Büro für Internationale Beziehungen.

Was sind die Voraussetzungen?

Voraussetzungen gibt es, neben einer gesunden Portion Fernweh, nur zwei:

  • Bewerber*innen müssen ordentliche Studierende der Universität Salzburg sein
  • Bei Antritt des Erasmus-Studienaufenthaltes musst du für mindestens zwei Semester der relevanten Studienrichtung an der Uni Salzburg studiert haben

Was wird gefördert?

Das Stipendium deckt nicht alles ab. Je nach Gastland und Lebenshaltungskosten ist die Förderung also unterschiedlich. Eine Liste der Fördersätze findest du hier.

Für Studierende mit besonderen Bedürfnissen oder Kindern gibt es Sonderzuschüsse

Solltest du Studienbeihilfe beziehen, kannst du in der Zeit des Auslandsaufenthalts ebenfalls um eine entsprechende Aufstockung ansuchen. 

In welchen Ländern kann ich studieren?

Im Rahmen des ERASMUS+ Programms hast du eine Reihe europäischer Unis zur Auswahl. Großbritannien, Island oder die Türkei sind dabei nur ein Teil der möglichen Destinationen. Eine genaue Liste unserer Partneruniversitäten, mit den jeweils verfügbaren Plätzen und der Dauer, findest du hier.

Wie ist das mit der Sprache?

Du solltest zumindest Grundkenntnisse der jeweiligen Landessprache besitzen. Ist das nicht der Fall, besteht die Möglichkeit als Teil des ERASMUS+ Programms, geförderte Sprachkurse abzuschließen. Sie finden in der Regel in den ersten zwei Wochen eines Semesters an der Gastuniversität statt.

Brauche ich eine Versicherung?

Ja. Studierende sind für Ihren Versicherungsschutz während des Auslandsaufenthaltes verantwortlich. In erster Linie brauchst du dazu eine bestehende Krankenversicherung in Österreich. 

Alle weiteren Schritte hat der Hauptverband für Versicherungen in einer Info-Broschüre zusammengefasst.

Wie finde ich eine Unterkunft?

Bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft wirst du tatkräftig von deiner Gastuniversität unterstützt. Besteht die Möglichkeit, wird dir ein Platz in einem Studentenheim zur Verfügung gestellt. In jedem Fall aber bekommst du die Kontakte möglicher Vermieter lokaler Wohnungen.

Fallen Studiengebühren an?

Absolvierst du deinen Auslandsaufenthalt unter dem ERASMUS+ Programm, werden in der Regel die Studiengebühren an der Universität Salzburg sowie an der Gast-Uni erlassen

Solltest du an der Uni Salzburg Studiengebühren zahlen: Vergiss nicht, rechtzeitig einen Antrag auf Erlass des Studienbeitrags zu stellen. Dies ist spätestens bis zum Ende der Inskriptionsnachfrist des entsprechenden Semesters möglich. 

Den ÖH-Beitrag musst du allerdings trotzdem einzahlen

Alternativen zu Erasmus

Dein Wunschland ist nicht dabei? Zwei Semester sind dir zu lange? Kein Problem. 

Neben dem ERASMUS+ Programm gibt es noch andere Möglichkeiten, in deiner Studienzeit ins Ausland zu gehen. Die Angebote reichen dabei von Aufenthalten in der Ferienzeit bis hin zu ausgedehnten Praktika.

Die wichtigsten Alternativen

Ansprechpartnerin am FB Geschichte

Mag.a Dr.in Grazia Prontera

Büro für Internationale Beziehungen

Adresse
Sigmund Haffner Gasse 18, 2. OG
5020 Salzburg
Austria (Europe)

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch: 13:00 – 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt
Tel.: +43-662-8044-2040/2041/2042/2043/2044/2045

Webseite des Büros für Internationale Beziehungen